Hallo Gast. Sie sehen dies, da Sie nicht angemeldet sind. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich. Sie können auch als Gast in unserem Forum mitlesen. Bitte besachten Sie, dass auch für Gäste die AGBs, Richtlinien etc. gelten. Sollten Sie diese ablehnen, so sind Sie nicht berechtigt unser Forum zu benutzen!
Dieses Forum benutzt Cookies
Wackerfans.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Ein Cookie wird unabhängig von Ihrer Auswahl gespeichert das regelt ob Sie die Speicherung von Cookies ablehnen oder zustimmen.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
27. Spieltag: SV Wacker Burghausen - Viktoria Aschaffenburg 0:3
#31
Erstens kommt es anders....

Ganz ehrlich, das war heute einfach mal wirklich von vorne bis hinten gar nichts und mit Abstand das grottigste Heimspiel der Saison. Am Ende sind wir (wieder mal) Aufbaugegner für ein Team, das bisher erst einen Auswärtssieg geholt hat...


Die Körpersprache der gesamten Wacker-Elf hat heute von Beginn an nicht gestimmt - scheinbar war der mentale Druck, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu müssen, einfach zu groß. Und spätestens nach dem 0:1 konnte man keinerlei Aufbäumen bzw. Siegeswillen mehr erkennen.

Leider tritt jetzt doch das ein, was man schon zur WInterpause befürchtet hatte: Wenn`s mal nicht läuft, kann die junge Mannschaft das nicht verkraften und den Schalter nicht einfach umlegen.

Das Paradoxe daran ist, dass sich (Stand heute) noch nicht wirklich viel "verschlechtert" hat.
Aber jetzt, da niemand mehr auf uns setzt, fällt vielleicht auch wieder der Druck ein wenig ab und das Team überrascht in Ingolstadt? Wacker ist wohl irgendwie alles zuzutrauen...

Noch ein Wort zu den Zuschauerzahlen: Wie sollen das bitteschön 1750 Leute gewesen sein? Das waren die üblichen 1250, aber NIEMALS mehr!
#32
Natürlich ist es am heutigen Tag völlig gerechtferigt und legitim, Leistung, Einstellung und Auftreten zu kritisieren.
Unserer Mannschaft dürfte das auch durchaus bewusst sein und sie mit sich und dem Spiel gegen Aschaffenburg alles andere als zufrieden sein. Machen wir uns doch nix vor: Macht doch keiner extra und ich bin mir sicher, dass alle ins Spiel gingen um nach drei Niederlagen endlich wieder einen Heimsieg einzufahren. Ergebnis haben wir heute alle im Stadion gesehen. Solch unschöne Erfahrungen und Phasen machten auch schon in höheren Ligen in vergleichbaren Situationen ganz andere oft auch reifere Mannschaften als unser junges Team durch.
Und auch wir werden aus diesem Tief wieder herausfinden. Auch da haben wir schon ganz andere schlechte Zeiten mitgemacht und gemeinsam wieder durchgestanden.
Für mich gilt nach wie vor erst recht in einer solchen Phase:
Aufbauen und weiter hinter dem Team stehen geht definitiv vor "Draufhauen" - gerade bei so einer Niederlagenserie.
--------------
Spielberichte:

http://www.rosenheim24.de/sport/beinschu...74051.html

http://www.fupa.net/berichte/spitzenteam...31797.html

http://www.bfv.de/cms/spielbetrieb/neuig...89087.html

Bilder:

http://www.fupa.net/galerie/sv-wacker-bu...foto1.html
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
#33
Bericht und Fotostrecke von heimatsport:

http://www.heimatsport.de/fussball/ueber...nburg.html

http://www.heimatsport.de/fotos/fotostrecken/fussball_ueberregional/2019906_Wolfs-zahmes-Rudel-Die-Bilder-von-Pleite-Nr.-4.html
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
#34
Hier auch noch ein paar Bilder zum Grauen Wink

http://www.fupa.net/galerie/sv-wacker-bu...foto1.html
#35
Puh. War das heut ein fürchterlicher Nachmittag in der Wackerarena. Unser Team völlig ängstlich und dazu mit null Ideen und Mumm in der Offensive. Das ist nicht das Team, welches ich in Schalding und gegen Bayern gesehen habe. Selbst unsere Erfahrenen wie Burchard völlig neben sich. Für mich hat Wolf auch wieder zu defensiv aufgestellt. Ein Stürmer wenn du gewinnen musst ist einfach zu wenig. Was war eigentlich mit Duhnke heute?
Ich habe spontan gesagt, dass du dem Team mal eine Woche frei geben müsstest damit sie die Köpfe frei bekommen. Zudem glaub ich dass das Spiel von Wacker einfach zu durchschaubar ist und sich die Gegner inzwischen gut drauf eingestellt haben. Hier würde ich mir mal mehr Mut und Kreativität bei der Aufstellung wünschen.
Einzig bei Ebeling hatte ich den Eindruck der will noch was bewegen. Ansonsten bis auf 5 Minuten vor der Halbzeit null Entschlossenheit.
Auch die Banner "In zwei Wochen zählts" fand ich unpassend. Denn heute hats gezählt. Das Spiel gegen Regensburg wäre dann der interessant gewesen, wenn unser Team die Hausaufgaben gemacht hätte. So geh i davon aus, dass Regensburg in Buchbach, Amberg und gegen Rain gewinnt und dann sind sie mit Minimum sieben Punkten vorn. Das lassen sie sich nich mehr nehmen.
Auf jeden Fall bin ich heut ganz schön gefrustet und versteh nicht, wie man nach dem Bayernspiel so einbrechen konnte.
#36
(02.04.2016, 14:51)Stummsi schrieb: Noch ein Wort zu den Zuschauerzahlen: Wie sollen das bitteschön 1750 Leute gewesen sein? Das waren die üblichen 1250, aber NIEMALS mehr!


Ich fand schon, dass heute erkennbar mehr Zuschauer anwesend waren wie gegen Fürth. Lag aber auch an den Freikarten. 

Zum Sportlichen hab ich im anderen Thread schon was dazu gesagt. Die Mannschaft ist komplett verunsichert. Miserable Körpersprache. Nach dem 0:1 kein Aufbäumen, dagegen ergibt man sich fast seinem Schicksal.
In der ersten Hälfte stimmte es zumindest hinten noch. Nach vorn hätte es auch durchaus Möglichkeiten gegeben. Tsoumou hatte 1-2 Möglichkeiten und vor allem Kindsvater. Aber der dribbelt lieber noch 3 mal durch den Strafraum bevor er mal abschließt. Die Situation in der ersten Hälfte als Kindsvater 2 Leute stehen lässt und dann vorm Keeper einfach nicht schießt sondern rumdribbelt war symptomatisch. Ein Graus waren auch erneut unsere Standards. Die Freistoße die man nicht direkt schießen kann landen bei uns meistens im Nirgendwo oder werden in solchen Bogenlampen in den Strafraum getreten, dass sich jeder Torwart bedankt.
Insgesamt ist unser ganzes Offensivspiel auf Zufall ausgelegt und wenn wir das Spiel machen müssen, fehlt bei uns die Kreativität. Aschaffenburg hat das heut prima gemacht. Hinten zugestellt und uns eiskalt ausgekontert. Wir hauen die Bälle vorne kreuz und quer durch die Gegend aber die zündende Idee fehlt.
#37
SVA-Trainer Jürgen Baier und die Sache mit dem "Jacky" nach dem Sieg seiner Aschaffenburger bei uns... Wink 

http://www.kicker.de/news/fussball/regio...isten.html
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
#38
Das erste Tor der Aschaffenburger war ja ein Superkopfball vom Rech. Hab's beim Spiel schon gesehen, dass es ein Eigentor war.
Sieht man sehr gut aus der Torkameraposition.
Forza SVW!!!
#39
Ja. Den muss man erst ein mal so machen. Wenn das halt mal wieder auf das richtige Tor passiert kann ja nix mehr schief gehen
Oh, mein Wacker Sportverein, ich werde immer bei dir sein!




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste