Hallo Gast. Sie sehen dies, da Sie nicht angemeldet sind. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich. Sie können auch als Gast in unserem Forum mitlesen. Bitte besachten Sie, dass auch für Gäste die AGBs, Richtlinien etc. gelten. Sollten Sie diese ablehnen, so sind Sie nicht berechtigt unser Forum zu benutzen!
Dieses Forum benutzt Cookies
Wackerfans.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Ein Cookie wird unabhängig von Ihrer Auswahl gespeichert das regelt ob Sie die Speicherung von Cookies ablehnen oder zustimmen.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trainer-Thread
#11
Frage:
Plötzlicher, in der Form (auch bzgl. des Zeitpunktes) doch ein wenig unerwarteter, vielleicht sogar überraschend zu nennender Sinneswandel bzgl. der Orientierung/Ausrichtung Saisonziel bei unserem Coach nach dem heutigen Spiel bei den Münchner Vorstädtern, bei dem man ohnehin nicht zwangsläufig davon ausgehen konnte, dass man erfolgreich sein wird (auch wenn man insgeheim dies natürlich erhoffte)?

Hieß es noch (auch wieder nach dem Heimsieg gegen Buchbach), "das erste Tabellendrittel wird nach wie vor als realistisch machbares Ziel angestrebt", lautete seine Ansage nach der heutigen (fast erwartbaren) Niederlage, "es gehe ausschließlich um den Klassenerhalt für unser Team"!!

Klingt für mich zumindest etwas überraschend, und ich finde ehrlich gesagt, dass wenn man innerhalb einer knappen Woche seine Einschätzung ganz offensichtlich so eklatant nach unten korrigiert schon ziemlich verwunderlich, gerade für einen wie Uwe Wolf, der trotz aller widrigen Umstände bisher stets versuchte positiv nach vorne zu blicken und dies im Grunde genommen auch versuchte, seinem Team so zu vermitteln.

Gründe dafür...?? (vielleicht u.a. auch darin begründet, welchen Frust er teilweise "schiebt/schieben muss", angesichts gewisser Unzulänglichkeiten/Widrigkeiten innerhalb des Vereins, speziell im Bereich u.a. auch finanzielle Möglichkeiten, die ihm seine Arbeit eher erschweren als erleichtern - speziell, wenn er auf die Ressourcen anderer Kontrahenten in der RL Bayern blickt, die im Vergleich zu uns nicht nur enorm aufgeholt haben, sondern uns inzwischen sogar oft überflügelt haben - siehe auch u.a. deren meist qualitativ hochwertige Spielerverpflichtungen usw.)

Nach Buchbach (11. Spieltag) >> Abstand zum ersten Tabellendrittel >> 4 Pkt.
und zwei Punkte Abstand zum ersten Relegationsplatz (15.)

Nach Haching (12. Spieltag) >> Abstand zum ersten Tabellendrittel >> 5 Pkt.
und ein Punkt auf Platz 15.

...und noch sind 22 Spieltage zu spielen, also annähernd erst gut ein Drittel der Saison vorüber.

Vielleicht doch noch ein klein wenig verfrüht hier Prognosen diesbezüglich anzustellen.
Und womöglich könnte die Wahrheit am Ende der Saison mal wieder in der "goldenen" Mitte liegen!?
Oben zu den Top 6, ja, wird sicher schwer werden - aber, dass es uns gelingen kann im Laufe der Saison genügend Abstand zu den Abstiegsrängen zu verschaffen und am Ende einen Platz zwischen vielleicht 8. und 12. zu erreichen - denke, dass dies nach wie vor eine ganz realistische Einschätzung ist.

Ja, ich denke schon, dass unsere vergleichsweise sehr junge Mannschaft (ruft sie regelmäßig einigermaßen ihr "normales" Potenzial ab) eine gute Mannschaft ist, die das Zeug dazu hat in etwa dem (Mittelfeld)Bereich zu landen. Auch nach diesem insgesamt recht missglückten ersten Saisondrittel.

In dieser Konstellation im Normalfall sicher kein Spitzenteam für die ersten drei Plätze (in der Saison eh nicht mehr), aber mit Sicherheit auch kein (sehr gefährdeter) Kandidat für die vier Plätze ganz unten nach insgesamt 34. Spieltagen. Da müsste schon wirklich sehr viel gegen uns laufen, und um ehrlich zu sein, sehe ich schon mindestens vier Teams, die wohl noch wesentlich schwächer als wir abschneiden werden.
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#12
Uwe Wolf hat einfach die Schnauze voll, und ich kann ihn sehr gut verstehen. In der letzten Saison fast aufgestiegen, und in dieser Saison wollte man oben mitspielen. Und was für lächerliche Bedingungen findet er jetzt vor? In Burghausen darf anscheinend kein Spieler über 500 Euro verdienen, anders kann man es sich nicht erklären, warum Spieler wie Zillner oder Thee lieber zu noch größeren Bauernvereinen gehen. Uwe Wolf gibt alles um den Verein nach oben zu bringen, aber ihm wird wahrscheinlich auch immer mehr bewusst, dass unsere Vorstände das garnicht wünschen, und den Verein lieber in der Bayernliga sehen wollen. Und genau das wird passieren, am Ende der Saison ist Uwe Wolf weg, da Wette ich gerne 1000 Euro.
Antworten
#13
Coach Uwe Wolf im KICKER zur aktuellen Situation

http://www.kicker.de/news/fussball/regio...eduld.html
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#14
Aktuelles Interview mit unserem Coach Uwe Wolf von FuPa.net:

Arrow http://www.fupa.net/berichte/ich-werde-m...15843.html
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#15
http://www.heimatsport.de/fussball/ueber...mment_form
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#16
Ich frage mich immer wieder ernsthaft, wieso es genau einen Verein in Deutschland gibt, wo der Bürgemeister sich ständig zu Wort meldet und "wichtige Dinge" verkündet.
Wieso gibt es keine andere Stadt in unserem Land, wo das so ist? Ich stelle mir mal vor, in Bremen redet der Bürgermeister ähnlich viel "sinnvolles" Zeug und sieht sich als Sonnengott . nicht auszumalen, was die Leute denken würden. Aber die Stadt Burghausen hat ja auch nur ein Problem - die Horden von Hooligans, welche mit dem Erfolg des SV Wacker enstand und nun vernichtet werden muss...
13 Spiele noch und dann übernimmt hoffentlich Hans Steindl persönlich (wer schwebt eigentlich wirklich über den Dingen? Bei sowas sind meist Drogen im Spiel Big Grin)!
R.I.P. Marek Krejci
20.11.1980 - 26.05.2007

Spieler und Trainer kommen und gehen...

Bei Nießen - gute Besserung!
Antworten
#17
Eigtl. nix neues ...
schaung ma mal auf morgen.
Antworten
#18
http://www.heimatsport.de/fussball/ueber...nn....html
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#19
Da zaubert man ja wieder mal einen Mann aus dem Hut, der sich zu 100 Prozent mit dem Verein identifiziert. Ohweia....
Oh, mein Wacker Sportverein, ich werde immer bei dir sein!
Antworten
#20
Nach seinem Vorgänger kanns ja nur besser werden
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste