Hallo Gast. Sie sehen dies, da Sie nicht angemeldet sind. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich. Sie können auch als Gast in unserem Forum mitlesen. Bitte besachten Sie, dass auch für Gäste die AGBs, Richtlinien etc. gelten. Sollten Sie diese ablehnen, so sind Sie nicht berechtigt unser Forum zu benutzen!
Dieses Forum benutzt Cookies
Wackerfans.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Ein Cookie wird unabhängig von Ihrer Auswahl gespeichert das regelt ob Sie die Speicherung von Cookies ablehnen oder zustimmen.
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spielerkader, Personalveränderungen und Transfergerüchte 2016/17
Fakt ist, dass Alex Eiban nirgends unterschrieben hat! Mir relativ egal, welche "Insiderinformationen" hier andere haben. Er wird vermutlich zu Schweinfurt wechseln, aber auch das steht noch nicht fest.
Fakt ist auch, dass 12 unserer "Helden" aktuell auf Malle sind und sich auf das Pokalfinale vorbereiten...
Aber das Kindsvater Liga 2 spielt?! Dachte der hat bei 60 unterschrieben?
R.I.P. Marek Krejci
20.11.1980 - 26.05.2007

Spieler und Trainer kommen und gehen...

Bei Nießen - gute Besserung!
Antworten
Noch sind sie Zweitligist, die Betonung liegt auf "NOCH".
Natürlich mehr als fraglich, ob sie das kommende Saison auch noch sein werden. Wink

Vielleicht treffen sie ja dann in der Relegation tatsächlich ausgerechnet auf die Domstädter...
Ein durchaus mögliches Szenario, auch wenn ich denke, dass am letzten Spieltag ihnen Magdeburg diesen dritten Platz noch entreißen wird.
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
Finde die Diskussion um Eiban nicht wirklich zielführend. Fakt ist, dass er gestern verabschiedet wurde. Wohin er jetzt wechselt, ist mir dann eigentlich egal. Und sollte es Schweinfurt sein, gehe ich nicht davon aus, dass Alex ein Problem hat, sich noch einmal für seinen jetzigen Arbeitgeber, vielleicht auch nur für dessen Fans zu motivieren. 
Was die Spielvorbereitung und einen Mallorcaurlaub während des laufenden Wettbewerbs angeht, bin ich da schon etwas skeptischer. Ich halte das ganze Gebahren des Vereins für grobe Wettbewerbsverzerrung.
Wie hat einer so schön in der Kommentarfunktion beim Heimatsport geschrieben, alle anderen Regionalligisten zerreißen sich. Augsburg haut sich rein, um das 4:4 gegen Schalding zu schaffen, 1860, die schon als 2. feststehen, haut sich in Buchbach rein und entführt die 3 Punkte. Einzig der einst so große SV Wacker lässt jegliche sportliche Einstellung vermissen, mit der Aussage des Bürgermeisters im Rücken. Würde mir wünschen, dass es da von irgendeiner Stelle aus noch rechtliche Konsequenzen gibt und sei es nur, dass Uwe Wolf vor einem Gericht klagt und Recht bekommt.
Mir geht das so gegen den Strich, weil es jegliche vernünftige Einstellung eines Fußballers ad absurdum führt. Wenn der Verein zu doof ist, vernünftige Verträge abzuschließen, kommt so etwas heraus. Und dass man dem guten Uwe zu viel Geld bezahlt, hätte man auch bei Vertragsabschluss wissen können. Fehler, die natürlich keiner öffentlich zugibt.
Fair wäre übrigens auch gewesen, wenn man auch Uwe Wolf gestern verabschiedet hätte. Denn dem, was er in den Jahren seiner Trainertätigkeit geleistet hat, sollte man bei allen Unstimmigkeiten Respekt zollen. Leider wird da nie einer über seinen Schatten springen und auch einmal "danke" sagen.
Antworten
(14.05.2017, 19:09)Mr.X schrieb: Finde die Diskussion um Eiban nicht wirklich zielführend. Fakt ist, dass er gestern verabschiedet wurde. Wohin er jetzt wechselt, ist mir dann eigentlich egal. Und sollte es Schweinfurt sein, gehe ich nicht davon aus, dass Alex kein Problem hat, sich noch einmal für seinen jetzigen Arbeitgeber, vielleicht auch nur für dessen Fans zu motivieren. 
Was die Spielvorbereitung und einen Mallorcaurlaub während des laufenden Wettbewerbs angeht, bin ich da schon etwas skeptischer. Ich halte das ganze Gebahren des Vereins für grobe Wettbewerbsverzerrung.
Wie hat einer so schön in der Kommentarfunktion beim Heimatsport geschrieben, alle anderen Regionalligisten zerreißen sich. Augsburg haut sich rein, um das 4:4 gegen Schalding zu schaffen, 1860, die schon als 2. feststehen, haut sich in Buchbach rein und entführt die 3 Punkte. Einzig der einst so große SV Wacker lässt jegliche sportliche Einstellung vermissen, mit der Aussage des Bürgermeisters im Rücken. Würde mir wünschen, dass es da von irgendeiner Stelle aus noch rechtliche Konsequenzen gibt und sei es nur, dass Uwe Wolf vor einem Gericht klagt und Recht bekommt.
Mir geht das so gegen den Strich, weil es jegliche vernünftige Einstellung eines Fußballers ad absurdum führt. Wenn der Verein zu doof ist, um vernünftige Verträge abzuschließen, kommt so etwas raus. Und dass man dem guten Uwe zu viel Geld bezahlt, hätte man auch bei Vertragsabschluss wissen können. Fehler, die natürlich keiner öffentlich zugibt.
Fair wäre übrigens auch gewesen, wenn man auch Uwe Wolf gestern verabschiedet hätte. Denn das was er in den Jahren seiner Trainertätigkeit geleistet hat, sollte man bei allen Unstimmigkeiten Respekt zollen. Leider wird da nie einer über seinen Schatten springen und auch einmal "danke" sagen.

Mit deinem Beitrag hier sprichst du mir mal wieder mit fast jeder Silbe aus der Seele, Mr.X. Top!
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
(14.05.2017, 19:09)Mr.X schrieb: Mir geht das so gegen den Strich, weil es jegliche vernünftige Einstellung eines Fußballers ad absurdum führt. Wenn der Verein zu doof ist, um vernünftige Verträge abzuschließen, kommt so etwas raus. Und dass man dem guten Uwe zu viel Geld bezahlt, hätte man auch bei Vertragsabschluss wissen können. Fehler, die natürlich keiner öffentlich zugibt.
Fair wäre übrigens auch gewesen, wenn man auch Uwe Wolf gestern verabschiedet hätte. Denn das was er in den Jahren seiner Trainertätigkeit geleistet hat, sollte man bei allen Unstimmigkeiten Respekt zollen. Leider wird da nie einer über seinen Schatten springen und auch einmal "danke" sagen.

Vor allem wenn man bedenkt, dass ein Uwe Wolf niemals freiwillig seinen Vertrag in der kommenden Saison aussitzen würde. Sobald der eine Chance auf einen guten Trainerjob hat(möglicherweise ja 1860 bei einem Abstieg)  nimmt er die auch an und dann ist diese ganze Vertragsposse ohnehin vom Tisch. Aber wirkliche Weitsicht kennt man von unserem Verein sowieso nicht. Da wird kaum bis zum nächsten Spiel gedacht.
Antworten
(14.05.2017, 18:28)Schbätze schrieb: Vielleicht treffen sie ja dann in der Relegation tatsächlich ausgerechnet auf die Domstädter...
Ein durchaus mögliches Szenario, auch wenn ich denke, dass am letzten Spieltag ihnen Magdeburg diesen dritten Platz noch entreißen wird.

Dieses Szenario ist durchaus wahrscheinlich. Magdeburg spielt zu Hause gegen Lotte, beim Druck, unter dem Magdeburg steht kommt nur ein Remis raus.

Der Jahn hingegen spielt in Münster. Bei den Adlerträgern ist die Spannung komplett raus und der Jahn ist offensiv einfach bärenstark, da kann man den Verein mögen oder nicht. Wenn man bedenkt, wie dort die Verletztenmisere über den gesamten Saisonverlauf war muss man einfach zugeben, dass dort (alle finanziellen Querelen außer Acht gelassen) kaderplanungstechnisch grandiose Arbeit geleistet wurde. Ich als passionierter Verfolger der 3. Liga kann nur sagen, dass es der Jahn definitiv verdient hätte, auch wenn es keiner hier hören will.

Ich würde mich sehr freuen und beide Spiele, insofern ich zeittechnisch in der Lage bin, vor Ort ansehen!

Was mich auch sehr für die 3. Liga freut ist die Tatsache, dass mit Meppen, Jena, Viktoria Köln, Waldhof Mannheim, Unterhaching oder Elversberg keine Zweitbesetzung hinzu kommt und Bremen II, sowie Mainz II sich wohl verabschieden, sollten die restlichen Vereine die Lizenz bekommen.


Zur Posse Eiban:

Egal wo er hin geht, in Burghausen bleibt er definitv schon mal nicht. Befangenheit kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Der Junge hat schon so viel Charakter bewiesen, dass man daran wirklich nicht mehr zweifeln darf.

Zu Rech:

Kann da meinen Vorrednern bezüglich "Traum vom Profitum" ad acta legen und Umgebung in München und was Türkgücü angeht zu 100 Prozent zustimmen. Burghausen verkommt immer mehr zum Dorfverein, völlig uninteressant von der Stadt selber, aber auch dies war schon viel diskutiert.
Oh, mein Wacker Sportverein, ich werde immer bei dir sein!
Antworten
Jetzt ist es fix - Eiban zu Schweinfurt
R.I.P. Marek Krejci
20.11.1980 - 26.05.2007

Spieler und Trainer kommen und gehen...

Bei Nießen - gute Besserung!
Antworten
Siehe auch hier der von beinschuss am gestrigen späten Abend aktualisierte Bericht:

Arrow https://www.rosenheim24.de/sport/beinsch...06828.html

Und natürlich wird er, wenn er spielen wird (wovon ich inzwischen auch fest ausgehe) im Pokalfinale, wie gewohnt alles geben in der Begegnung. Da besteht für mich kein Zweifel.
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
http://www.fupa.net/berichte/1-fc-schwei...49725.html

Interessant dürfte dieses Zitat sein. "Ich bin froh, wieder bei einem Verein spielen zu dürfen, der den Fußball lebt und professionell arbeitet."

Hört sich fast wie ein Grätsche gegen die Vereinsführung an.
Antworten
(15.05.2017, 13:50)reiswolf schrieb: http://www.fupa.net/berichte/1-fc-schwei...49725.html

Interessant dürfte dieses Zitat sein. "Ich bin froh, wieder bei einem Verein spielen zu dürfen, der den Fußball lebt und professionell arbeitet."

Hört sich fast wie ein Grätsche gegen die Vereinsführung an.

Das ist ein wenig aus dem Kontext gerissen. So entstehen Gerüchte. "Schon bei den ersten Gesprächen in Schweinfurt habe ich gemerkt, dass es in Schweinfurt menschlich gut passt - das ist mir sehr wichtig. Ich bin froh, auch künftig bei einem Verein spielen zu dürfen, der den Fußball lebt und professionell arbeitet. Ich glaube an die Ziele des Vereins und werde alles daransetzen, meinen Teil dazu beizutragen.“

Das bedeutet, dass er sich freut "nach wie vor" Profi zu bleiben.
Oh, mein Wacker Sportverein, ich werde immer bei dir sein!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste