Hallo Gast. Sie sehen dies, da Sie nicht angemeldet sind. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich. Sie können auch als Gast in unserem Forum mitlesen. Bitte besachten Sie, dass auch für Gäste die AGBs, Richtlinien etc. gelten. Sollten Sie diese ablehnen, so sind Sie nicht berechtigt unser Forum zu benutzen!
Dieses Forum benutzt Cookies
Wackerfans.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Ein Cookie wird unabhängig von Ihrer Auswahl gespeichert das regelt ob Sie die Speicherung von Cookies ablehnen oder zustimmen.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erwartungen, Prognosen und Zwischenrufe 2017/18
#1
Nach der ersten Trainingswoche

Wacker-Vorsitzender Dr. Thomas Frey definiert u.a. Ziel in der kommenden Saison:

"Vorderes Tabellendrittel"


https://www.rosenheim24.de/sport/beinsch...13175.html
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#2
In meinen Augen nicht unrealistisch, dieses Ziel.
Offensiv sind wir variabler aufgestellt, als letzte Saison. Da hatten wir nur Tsoumou als richtige Sturmspitze.
Wenn noch ein vernünftiger Torhüter und evtl. noch ein zentraler Mittelfeldspieler kommt und sich die Mannschaft schnell findet, könnte der Platz im vorderen Drittel machbar sein.
DAUERKARTENBESITZER 2017/18
Antworten
#3
(19.06.2017, 15:57)Wackerschlumpf schrieb: In meinen Augen nicht unrealistisch, dieses Ziel.
Offensiv sind wir variabler aufgestellt,  als letzte Saison. Da hatten wir nur Tsoumou als richtige Sturmspitze.
Wenn noch ein vernünftiger Torhüter und evtl. noch ein zentraler Mittelfeldspieler kommt und sich die Mannschaft schnell findet,  könnte der Platz im vorderen Drittel machbar sein.

Der Beurteilung schließe ich mich gerne an.
Hoffentlich werden wir bestätigt.
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#4
Da seid ihr mir aber alle sehr optimistisch. Denke nicht, dass wir stärker besetzt sind als z.B. Buchbach letzte Saison. Da fehlts für mich schon an einer starken Nr. 1. Und wenn man bedenkt, dass wir nun eine Zeit lang von Burki im Mittelfeld mit seinen gefährlichen Standards gelebt haben, dann darf man auch mal abwarten ab Sulmer bei allem Talent schon in dessen Fußstapfen treten kann. 
Ich sehe vor uns auf jeden Fall 60ig, die Nachwuchsteams der Bundesligisten, außer vielleicht Fürth. Dazu noch Schweinfurt, Bayreuth, Illertissen und Memmingen. Wir werden uns mit Rosenheim, Garching, Fürth und Buchbach die mittlere Tabelle teilen, während die Aufsteiger, sowie Schalding und Seligenporten den Abstieg unter sich ausmachen dürften.
Antworten
#5
(20.06.2017, 18:19)Mr.X schrieb: Da seid ihr mir aber alle sehr optimistisch. Denke nicht, dass wir stärker besetzt sind als z.B. Buchbach letzte Saison. Da fehlts für mich schon an einer starken Nr. 1. Und wenn man bedenkt, dass wir nun eine Zeit lang von Burki im Mittelfeld mit seinen gefährlichen Standards gelebt haben, dann darf man auch mal abwarten ab Sulmer bei allem Talent schon in dessen Fußstapfen treten kann. 
Ich sehe vor uns auf jeden Fall 60ig, die Nachwuchsteams der Bundesligisten, außer vielleicht Fürth. Dazu noch Schweinfurt, Bayreuth, Illertissen und Memmingen. Wir werden uns mit Rosenheim, Garching, Fürth und Buchbach die mittlere Tabelle teilen, während die Aufsteiger, sowie Schalding und Seligenporten den Abstieg unter sich ausmachen dürften.

Mei, Mr.X, man hofft halt - auch vor dieser Saison wieder. Und sollte es wirklich bei uns sportlich gut bis optimal laufen, kann ja tatsächlich mit etwas Fortune ein Platz im vorderen Drittel als eben nicht ganz unrealistisch angesehen werden (Platz 1. bis 5, bin ich mir ziemlich sicher allerdings nicht).
Natürlich, die noch dringend zu besetzende "offene Baustelle" mit'm Torhüter (wurde ja so auch schon von den Verantwortlichen kommuniziert - es wird weiter nach einem Mann gesucht, hoffentlich dann auch erfolgreich gefunden).
Also, was ich bisher so im Training von Tim Sulmer zu sehen bekam (ohne, dass ich mir jetzt einen umfassenden Eindruck hätt' verschaffen können), war teils schon sehr beeindruckend für einen noch so jungen Mann. An dem könnten wir in der neuen Spielzeit tatsächlich noch ziemlich viel Freude haben (reiswolf sprach dies ja u.a. auch schon an).
Bezüglich deiner Einschätzung der einzelnen Teams (inkl. uns) sehe ich es schon so ähnlich wie du - aber wie gesagt, zwar sicher sehr ambitioniert und optimistisch anvisiert, aber sollt's wirklich gut laufen für uns, warum denn dann nicht trotzdem ein Platz 6 beispielsweise... Smile . Ausgeschlossen halte ich es jetzt ehrlich gesagt auch wieder ned, wäre dann allerdings mit einem Platz 6 eine wirklich sehr ordentliche Platzierung für uns am Saisonende.
Naja, wir werden sehen...
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#6
Vom vorderen Tabellendrittel geh ich jetzt mal nicht aus.
Ich glaub aber auch, dass es genügend Teams gibt die theoretisch schlechter als wir aufgestellt sind. Da wären traditionell die Aufsteiger, aber auch Vereine wie Rosenheim, Seligenporten, Garching oder vor allem Schalding schätze ich mal schlechter wie uns ein. Dazu kommen die Zweitvertretungen bei denen man nie weiß wie es läuft. Da schmiert in der vergangen Saison plötzlich Fürth richtig ab, welche zuvor jahrelang guten Fußball spielten und einstellige Tabellenplätze holte. Kann gut sein, dass durch den Abstieg der Ingolstädter Profis deren Zweite nun richtig Probleme bekommt. Die spielten z.B. gegen Bayern gestern auch mit diversen ehemaligen U19 Spielern, welche letzte Saison aus der U19-Bundesliga abgestiegen ist. Auch die Nürnberger Zweitvertretung musste einige Abgänge verkraften.
Antworten
#7
Weite Phasen der ersten Hälfte im Grünwalder waren (sicher für viele so vorher kaum zu erwarten) von uns wirklich recht gut (unterstützt und wie gewohnt vorbildlich honoriert durch unseren lautstarken und zahlreichen Anhang), der Spielaufbau, teilweise das Umschalten bei einem Gegner in dem so enorm viel Potenzial/Qualität steckt funktionierte mit Zug nach vorne und man konnte sogar Anteile verbuchen, wo es absolut gelang die Partie für sich sogar überlegen zu gestalten. Darauf lässt sich absolut aufbauen und um zusätzlich Selbstvertrauen für die neue Saison zu schöpfen.

Das, diese positiven Erfahrungen in dem schweren Auftaktspiel mit in die restliche Saison "mitreinnehmen", die richtigen Lehren und Schlüsse aus den Fehlern der zweiten Halbzeit zu erkennen, daraus zu lernen - auch das gehört dazu und wird uns im Optimalfall weiter voranbringen.

Finde auch, unsere Mannschaft kann ohne Zweifel mit erhobenen Haupt auf die Partie am Freitagabend zurückblicken, auch wenn ich mir sicher bin, dass sie selber sehr kritisch mit sich selbst umgehen werden, weil die Heimelf den Rückstand noch soo in ein 3:1 umbiegen konnte.

Jungs, ganz ehrlich:
Glaube nicht, dass es sehr vielen Mannschaften in der Spielzeit noch gelingen wird, dort bei den Löwen derart couragiert aufzutreten. Macht so weiter, die volle Unterstützung wird euch als Mannschaft definitiv gewiss sein. Ehrliche Anerkennung für den Auftritt gab es auch völlig zu recht haufenweise von Gegners Seite.

Helft weiter gemeinsam mit vollen Engagement fest zusammen, versucht weiter durch erfrischende und harmonische Spielweise und den sich dann hoffentlich einstellenden Erfolgserlebnissen u.a. auch die Zeit der Rekonvaleszenz unserer beiden schlimm verletzten Spieler dadurch für sie zumindest etwas zu erleichtern - gewinnt auch für Philipp und Tobi, die wir hoffentlich so bald wie möglich wieder bei uns gesund und fit auf dem Platz sehen werden.

Und wie gesagt, wenn man, sprich wir als Fans auch sehen, wie engagiert und mit vollen Einsatz ihr alle dabei seid, dann wird euch einmal bei einem Ergebnis, dass mal nicht so wunschgemäß ausfällt, sicher keiner böse sein.

Und ihr habt schon am Freitag als Mannschaft gezeigt und dies auch eindrücklich nachhaltig erfahren - Ihr habt die volle Unterstützung absolut verdient !

In diesem Sinne...  Schaut's doch bitte gleich am Dienstag, dass wir endlich mal unsere sportlich doch recht maue Bilanz gegen den FV Illertissen richtig aufbessern und somit den nötigen Schwung mit in die Saison nehmen Exclamation  Viel Erfolg ! Smile
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#8
Warum sollten die anderen Team nicht couragiert im Grünwalder Stadion auftreten? 1860 ist der Favorit. Jeder rechnet mit einem Heimsieg. Da gibt's doch nichts zu verlieren. Für mich das leichteste Spiel der Saison, v.a. weil die Kulisse zusätzlich motiviert. Auch Memmingen war in einigen Spielphasen besser. 60ig halt effektiver. Geh aber schon davon aus, dass Teams wie Bayern, Schweinfurt oder auch Bayreuth da auch mithalten. Aussagekräftiger wird der triste Ligaalltag, z.B. wie du dich gegen einen unangenehmen Gegner wie Illertissen vor wohl weniger als 1000 Zuschauern präsentierst.
Antworten
#9
Ja, insofern richtig. Probieren werden es sicher mehrere Teams (klar, die Mitfavoriten Schweinfurt u. Bayern gehören dazu), das vermutlich schon, warum auch nicht?. Aber ob es ihnen dann auch so gut gelingen wird, wie uns in Hälfte eins über weite Strecken bleibt erst mal abzuwarten (das meinte ich in erster Linie damit)...!?
Und an einem guten Tag, wo bei einer Mannschaft neunzig Minuten wirklich alles läuft und 60 (die auch immer ihre schwächeren Phasen während einer Begegnung haben) einen relativ schlechten erwischt - ja mei, da kann es dann vielleicht auch mal ganz schnell gehen mit einem Punktverlust für die Münchner mit dem vorher so ned zu rechnen war. Klar, werden auch die mal Punkte während der Saison liegen lassen - in sicher sehr wenigen Spielen der Saison vielleicht auch mal zuhause.
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#10
Bzgl. deiner vorherigen Aussage "trister Ligaalltag", Mr.X.

Glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass auch nur ansatzweise irgendein Spieler unserer aktuellen Mannschaft die sonstigen Begegnungen in der Regionalliga Bayern als solche empfindet bzw. begreift. Kann ich mir wie gesagt nur schwer vorstellen, Einstellung/Sichtweise und auch die Mentalität unserer Mannschaft, auch was das angeht, doch sicher eine völlig andere.
Auch wenn das so manch ein Anhänger von uns u. U. etwas anders sehen/empfinden mag (natürlich immer auch irgendwie vergleichend den Blick in die oberen Ligen mit im Hinterkopf bzw. den Maßstab, vielleicht auch die generelle Erwartungshaltung sichtbar höher angelegt).

Denn sind wir uns mal ehrlich:

So richtig gut bestehen bzw. abschneiden wirst du auch in dieser Liga/auf diesem spielerischen Niveau erst dann wirklich können, wenn du diese, auch mit ihren zuweilen von so manch einem als unliebsam empfundenen "Nebengeräuschen" (Stichworte: "Dorfplätze"/ "Bauernliga" u.ä.), so seriös wie nur möglich annimmst, die jeweiligen Gegner/Vereine respektierst usw. .
Und natürlich gibt es auch gerade da in der RL Bayern fast zwangsläufig zum Teil gravierende Unterschiede zwischen den Klubs bzw. deren Vereinsumfeld.

Diejenigen, nebenbei bemerkt, die es im Grunde eigentlich mit am besten beurteilen können, nämlich die Trainer der höchsten Amateurklasse (ist sie nun mal, die vierte Liga, sprich RL Bayern), sprechen ihren Erfahrungen nach Jahr für Jahr/Saison für Saison davon, dass auch gerade die RL Bayern kontinuierlich bzw. sukzessive von der Qualität her zulegt. Kann, finde ich zumindest, man in dem Zusammenhang einfach auch gerne noch mal darauf hinweisen, denn die dürften es doch eigentlich im Grunde wie gesagt wirklich wissen und fachlich bestens und fundiert beurteilen können.
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste