Hallo Gast. Sie sehen dies, da Sie nicht angemeldet sind. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich. Sie können auch als Gast in unserem Forum mitlesen. Bitte besachten Sie, dass auch für Gäste die AGBs, Richtlinien etc. gelten. Sollten Sie diese ablehnen, so sind Sie nicht berechtigt unser Forum zu benutzen!
Dieses Forum benutzt Cookies
Wackerfans.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Ein Cookie wird unabhängig von Ihrer Auswahl gespeichert das regelt ob Sie die Speicherung von Cookies ablehnen oder zustimmen.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auf (Nimmer-)Wiedersehen, Profifußball (?)
#41
(12.12.2016, 18:48)SVW-ole schrieb: Kickers Offenbach droht Insolvenz... - aber die schaffens ein Spiel gg. die Bayern zu bekommen...
ja..., die "Verantwortlichen" vom OFC (im Gegensatz zu unseren) wollen halt weiterhin Regionalliga spielen...

Genau richtig SVW-ole, das ist u.a. mitunter genau der springende Punkt bei der Angelegenheit.
Die wollen nämlich unbedingt (zumindest) das Niveau halten, unsere Verantwortliche hat man den Eindruck, können sich genau das bei uns eben nicht vorstellen und "schrauben" gezielt und bewusst weiter zurück.
Traurig, aber wohl wahr. Sad Cry

Und natürlich ist der Eindruck von u.a. uns Fans völlig korrekt, wenn man das Gefühl hat, wären die richtigen Leute mit Herzblut im Verein am Werk, würde so manche Entwicklung nicht nur in sportlicher Hinsicht im und um unseren Verein eine komplett andere und positivere sein und wesentlich zielführender in die richtige Richtung gehen.
Explizit sei hier noch einmal unser aktueller Trainer als vorbildliches Beispiel genannt.

Aber ganz ehrlich:
Könnte mir nach den letzten Entwicklungen vorstellen und befürchte auch .... der Zug dürfte dahingehend trotz gewisser letzten Hoffnungsfunken wohl endgültig abgefahren sein - auch wenn wir Fans nach wie vor für unseren geliebten Sportverein weiterkämpfen werden.
Aber da sind zweifelsohne und ganz offensichtlich (leider sehr verantwortliche) Kräfte am Werk, die sich dazu außer Stande sehen, es so zu sehen, so dahinter zu stehen und dementsprechend zu handeln, wie wir das seit Jahren und Jahrzehnten für unseren Verein vorleben.
Die Statements zuletzt hier bei uns im Forum dazu sprechen eine deutliche Sprache und geben nahezu einhellig die eindeutige Meinung unserer Fans wider. Die der Verantwortlichen ganz offensichtlich dazu absolut konträr zu dieser, leider!

Hoffnung auf Einsicht dieser dafür verantwortlichen Herren wohl so gut wie ausgeschlossen!
Neben uns können einem Trainer und Spieler wirklich leid tun angesichts dieses Szenarios!
Denn die ziehen "ihr Ding" auch weiter durch, so wie sie das für richtig halten....
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten
#42
(12.12.2016, 17:06)Monty schrieb: Ich lese hier immer von wegbrechenden Sponsoren, und Sponsoren die anscheinend keine Lust und Emotion mehr haben die Fussballer zu unterstützen?!
Wenn man sich in Burghausen ein bisschen auskennt, und mit dem ein oder anderen Sponsoren ins Gespräch kommt, dann muss man zugeben, ja sie sind sauer und gefrustet, aber aus ganz anderen Gründen!!!!
"Kleine" Sponsoren wurden nicht einmal kontaktiert bzw sehr arrogant und überheblich behandelt, ganz nach dem Motto, "der große SV Wacker hat es nicht nötig mit dem Fussvolk zu sprechen, und wenn dann müssen sie sich bei uns melden".

Das kann ich uneingeschränkt bestätigen. Ich selbst habe einmal zwei Sponsoren empfohlen! Sie wollten Bandenwerbung schalten und nebenbei hinzu sponsern. Da wäre es vielleicht um 5.000 Euro im Jahr gegangen. (Haben oder nicht haben!!)

Als ich dann das nächste Mal mit Ihnen ins Gespräch kam (zwei oder drei Wochen später), hatte sich vom Verein keiner gemeldet, obwohl ich persönlich in der Geschäftsstelle war und damals Alles abgegeben habe!
Oh, mein Wacker Sportverein, ich werde immer bei dir sein!
Antworten
#43
Burghausen fehlte in den letzten Jahren einfach auch ein "positiv Verrückter" wie ein Speckmaier in Erlbach, ein Maier in Töging oder ein Genz in Kastl. In Burghausen gäbe es genug Sponsoren, die müssten einfach nur angemessen hofiert und behandelt werden. Aber das ist halt aufwändig und den Aufwand wollen sich die Verantwortlichen des SVW offenbar nicht antun. Sehr schade.
Antworten
#44
Ich bitte alle Wackerfans ihre persönlichen Enttäuschungen (z.B. dafilmer) für sich zu behalten.

Ihr werdet bald genug noch die Möglichkeit haben, dies auszukotzen.

Weitere Infos folgen...
FÜR EIN FREIES BAYERN !!! Кosovo ist Serbien - Krim ist Russland!!!
Antworten
#45
Ich glaube kaum das es noch ein zurück gibt.Wenn die sagen das Schluss ist wird des wohl oder übel so sein.
Was willst machen wenn der Geldhahn zugedreht wird?
Schade das war eine super Zeit damals.
Aber ohne Sponsoren und Zuschauer ist es eben schwierig weiterhin Profi Fussball zu bieten.
Antworten
#46
(12.12.2016, 19:48)dafilmer schrieb:
(12.12.2016, 17:06)Monty schrieb: Ich lese hier immer von wegbrechenden Sponsoren, und Sponsoren die anscheinend keine Lust und Emotion mehr haben die Fussballer zu unterstützen?!
Wenn man sich in Burghausen ein bisschen auskennt, und mit dem ein oder anderen Sponsoren ins Gespräch kommt, dann muss man zugeben, ja sie sind sauer und gefrustet, aber aus ganz anderen Gründen!!!!
"Kleine" Sponsoren wurden nicht einmal kontaktiert bzw sehr arrogant und überheblich behandelt, ganz nach dem Motto, "der große SV Wacker hat es nicht nötig mit dem Fussvolk zu sprechen, und wenn dann müssen sie sich bei uns melden".

Das kann ich uneingeschränkt bestätigen. Ich selbst habe einmal zwei Sponsoren empfohlen! Sie wollten Bandenwerbung schalten und nebenbei hinzu sponsern. Da wäre es vielleicht um 5.000 Euro im Jahr gegangen. (Haben oder nicht haben!!)

Als ich dann das nächste Mal mit Ihnen ins Gespräch kam (zwei oder drei Wochen später), hatte sich vom Verein keiner gemeldet, obwohl ich persönlich in der Geschäftsstelle war und damals Alles abgegeben habe!

Heftig da sieht man einfach das man keine Lust oder Interesse hat an Profi Fussball in Burghausen.Schade ist das einfach.
Antworten
#47
Also heute steht im Wochenblatt das man 1,5-2,0 Millionen € zusätzlich von regionalen Sponsoren gebraucht hätte um
nochmal in Richtung 3. Liga angreifen zu können. Wenn solche Summen fehlen ist es nur zu verständlich das man dass
auch mit Wacker Chemie und Stadt nicht stemmen kann. Erst recht nicht aufgrund der Relegation wodurch solche Ausgaben
möglicherweise jedes Jahr getätigt werden müssten. So gesehen wird Profifussball für immer eine Utopie bleiben da niemand
solche Summen in den Verein investieren würde.
Antworten
#48
(14.12.2016, 16:16)reiswolf schrieb: Also heute steht im Wochenblatt das man 1,5-2,0 Millionen € zusätzlich von regionalen Sponsoren gebraucht hätte um
nochmal in Richtung 3. Liga angreifen zu können. Wenn solche Summen fehlen ist es nur zu verständlich das man dass
auch mit Wacker Chemie und Stadt nicht stemmen kann. Erst recht nicht aufgrund der Relegation wodurch solche Ausgaben
möglicherweise jedes Jahr getätigt werden müssten. So gesehen wird Profifussball für immer eine Utopie bleiben da niemand
solche Summen in den Verein investieren würde.

Und das ist faktisch falsch! Das stimmt einfach so nicht. 1,5-2,0 Mio.? So einen Etat hat Fortuna Köln in den letzten drei Jahren gehabt.

Die Würzburger Kickers haben von der Aufstiegssaison bis heute im System 3x3 gearbeitet. Also 3 Mio. pro Jahr insgesamt und damit sind die durchmarschiert in die 2. Bundesliga! Und ich spreche hier von einem Gesamtetat. Da wurden auch einige Investitionen in den infrastrukturellen Bereich getätigt, der bei uns aber schon gegeben ist!

Das ist doch nur einfach die Suche nach irgendwelchen Ausreden! Die Wacker Chemie und die Stadt sponsern eh einen großen Teil. Man hätte einfach nur mal die Sponsoren, wie bereits schon zuvor erwähnt, "hofieren" müssen und nach neuen Geldquellen suchen sollen. Die sind eigentlich gar nicht so schwer zu finden, aber es wäre ja mit Arbeit verbunden.

Warum läuft auf der Videowall keine Werbung mehr? Wäre doch einfach, einen Service an zu bieten wo ein Spot vor Ort gedreht wird, der dann in jedem Spiel einmal über die Wall läuft und das im Paket mit einer Bande verkauft zu einem recht günstigen Kombipreis.

Warum spricht man nicht mit einem "Wirtshaus/Bar", gegen ein Sponsoring gilt eine Eintrittskarte als Gutschein für ein Getränk oder beim Kauf einer Kinokarte gibts zum Beispiel ein Popcorn um den halben Preis.

Warum macht man kein Microsponsoring? Für jedes regionale Geschäft, welches im Jahr von mir aus 300 Euro sponsert gibt es zwei Dauerkarten als Gegenstück, außerdem eine Erwähnung auf der Homepage u. ä.. Ab 1.200 Euro gibts dann die Bande dazu usw.. Und das sind nur einige Ideen. Man muss halt nur wollen, aber das ist ja hier nicht so!
Oh, mein Wacker Sportverein, ich werde immer bei dir sein!
Antworten
#49
Das kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen. In der Regionalliga hast du keine Übernachtungskosten, geringere Fahrtkosten und geringere Gehälter. Außerdem konnte die Region 8 Jahre 2. Liga stemmen und dann auch noch ein paar Jahre 3. Liga. Klar kamen da auch Fernsehgelder dazu, aber wenn man damals 150 Sponsoren hatte, dann 80 und jetzt noch eine Hand voll, dann hat man in der Führung und im Verein irgendetwas falsch gemacht. Und ich sage nach wie vor, wenn vorne dran Leute mit Herzblut, was erreichen wollen, von mir aus auch "bezahlte Kräfte", dann geht auch was. Buchbach und Schalding haben weit schlechtere Voraussetzungen als wir, aber da lebt der Verein für den Fußball. Und das war in Burghausen viele Jahre genauso.
Im Übrigen hat "dafilmer" tolle Ideen. Vielleicht bietest du dich gleich mal an für die den Führungszirkel in der Fußball GmbH.
Antworten
#50
Kleine aber nicht unwesentliche Korrektur, Mr.X.
Nicht acht, fünf Jahre zweite Liga hat unser Sportverein.
Und dafilmer, er schilderte dies kürzlich hier bei uns im Forum schon in Auszügen in einem Thread, hatte dies in der Vergangenheit bereits in Angriff genommen und seine Hilfe in gewissen Gebieten angeboten. Leider allerdings mit den von ihm geschilderten negativen Erfahrungen, als er hier unserem Verein seine Hilfe anbot (denke da beispielsweise explizit an seine Schilderungen, als er seine Hilfe bzgl. der Dokumentation von Spielen unseres SVW dem Verein anbot). Näheres dazu wird er dir sicher gerne noch einmal kurz erläutern.
Ansonsten d'accord.
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste